Digitalen Messebesuch planen – So machen Sie Ihren digitalen Messebesuch zum Erfolg

Know-How 9. Sep. 2021

Es ist so weit. Eine digitale Messe steht bevor. Für die ausstellenden Unternehmen entstehen vor einem digitalen Event vielseitige Fragestellungen und Aufgaben. Doch auch aus der Besucherperspektive gibt es einige Möglichkeiten, den digitalen Messebesuch zu planen und Messeziele zu erreichen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die optimale Vorbereitung auf einen digitalen Messebesuch aussieht.

Alles beginnt mit dem Warum?

Warum besuchen Sie eine digitale Messe? Auf digitalen Messen gibt unterschiedliche Zielsetzungen. Je nach Ihrer persönlichen Rolle können diese Ziele stark divergieren. Gängige Zielsetzungen eines digitalen Messebesuchs sind zum Beispiel:

  • Informationen zu Produkten recherchieren
  • Produktneuheiten kennenlernen
  • Mit ausstellenden Unternehmen vernetzen
  • Neue Geschäftsbeziehungen knüpfen
  • Impulse aus der Branche durch ein Liveprogramm erhalten
  • Termine zum Austausch vereinbaren

Je nach persönlicher Zielsetzung können unterschiedliche Vorbereitungsmaßnahmen sinnvoll sein, um den digitalen Messebesuch zu planen. Vier zentrale Erfolgsfaktoren sind dabei fundamental. Neben technischen Grundlagen und einer groben Vorabplanung von Besuchen bei Ausstellern sowie der Teilnahme an verschiedenen Punkten aus dem Vortragsprogramm, sollten Sie sich bewusste Zeitblöcke zur Teilnahme in Ihrem Kalender freihalten. Ein konkreter Zeitplan sowie die Vereinbarung von Terminen mit Ausstellern, helfen Ihnen dabei, Ihre Messeziele zu erreichen.

Technische Voraussetzungen für Ihren digitalen Messebesuch schaffen

Die Basis einer erfolgreichen digitalen Messe ist eine funktionierende Technik. Zentrales Kommunikationsmittel zwischen den Messebeteiligten ist der Videochat. Für einen qualitativ hochwertigen Videoanruf sind folgende Einflussfaktoren zu berücksichtigen.

  1. Eine stabile Internetverbindung: Videoanrufe mit schlechter oder instabiler Verbindung sind für alle Beteiligten anstrengend und häufig nicht zielführend. Eine stabile Verbindung lässt sich mit einem LAN-Kabel herstellen. Eine LAN-Verbindung ist wesentlich zuverlässiger als eine WLAN-Verbindung.
  2. Eine Webcam: Schließen Sie eine Webcam an Ihren Computer an oder nutzen Sie die integrierte Laptopkamera.
  3. Ein externes Mikrofon: Mindestens genauso wichtig wie ein gutes Kamerabild ist die Tonqualität. Tragen Sie Kopfhörer und verbinden Sie ein externes Mikrofon mit Ihrem Computer, um Rückkopplungen zu vermeiden und eine gute Tonqualität zu erreichen.
  4. Geeignetes Licht: Filmen Sie sich nicht gegen das Licht. Der beste Platz für ein Videomeeting ist mit Blick zu einem Fenster, sodass Sie von natürlichem Licht belichtet werden.

Mit diesen einfachen Tipps und Tricks können Sie die Qualität Ihrer Videoanrufe deutlich steigern. Die Vorbereitung der technischen Ausstattung ist somit eine zentrale Aufgabe, um einen digitalen Messebesuch zu planen.

Veranstaltungsinformationen anschauen

Vor der Veranstaltung empfiehlt es sich, das Ausstellerverzeichnis und Vortragsprogramm anzusehen. Überlegen Sie sich, welche Punkte Sie aus dem Vortragsprogramm nicht verpassen möchten, wenn Sie Ihren digitalen Messebesuch planen. Machen Sie sich Stichpunkte, welche Aussteller für Sie interessant sind. Mit diesen Informationen haben Sie nun die Möglichkeit, eine konkrete Tagesplanung vorzunehmen.

Zeit für digitale Messe blocken

Eine digitale Messe ist weniger zeitintensiv als ein analoges Event. Trotzdem empfiehlt es sich, einige Blöcke in Ihrem Kalender zur Messeteilnahme freizuhalten. In diesen Zeiträumen können Sie dann am Liveprogramm teilnehmen und Termine mit den ausstellenden Unternehmen vereinbaren. Je nach Veranstaltungsgröße können Zeiträume von einem halben Tag bis hin zu mehreren Tagen sinnvoll sein.

Termine vereinbaren und einen Zeitplan aufstellen

Sie haben sich nun überlegt, welche Programmpunkte Sie interessieren und welche Aussteller Sie auf der digitalen Messe besuchen möchten. Jetzt geht es darum, diese beiden Faktoren in einem Zeitplan zusammenzufassen. Sprechen Sie die Unternehmen an, mit welchen Sie einen Termin vereinbaren möchten. Legen Sie Ihre Termine, wenn Sie den digitalen Messebesuch planen, unter Berücksichtigung des Rahmenprogramms. Lassen Sie darüber hinaus ein wenig Puffer zwischen den einzelnen Terminen. So können Sie sich in Ruhe auf den weiteren Ständen umsehen und gelangen nicht in Verzug, wenn ein Termin mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant.

Kommunikationsmöglichkeiten nutzen

Während des Liveprogramms besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Nutzen Sie dafür den dort eingebetteten Chat. Ihre Fragen werden direkt in das Studio weitergegeben und beantwortet. Sie haben auf einem der Messestände etwas Spannendes entdeckt? Sprechen Sie den Aussteller an und tauschen Sie sich aus. So können Sie Ihr Netzwerk erweitern und möglicherweise die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit schaffen.

Fazit

Auch ohne live vor Ort zu sein, gibt es einige Punkte zu beachten, wenn Sie Ihren digitalen Messebesuch planen. Testen Sie die umfangreichen Funktionen auf digitalen Messen. Gehen Sie strukturiert und zielgerichtet vor, um Ihren digitalen Messetag zu einem wahren Erfolg zu machen. Pflegen Sie Ihr Netzwerk und tauschen Sie sich aus. Digitale Messen sind ein optimaler Ort, um Geschäftsbeziehungen aufzubauen und zu intensivieren.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.